Carder zu Haftstrafe verurteilt

Im Auftrag der Hagener Staatsanwaltschaft ermittelte die Dortmunder Bundespolizei wegen des Verdachts des gewerbs- und bandenmäßigen Computerbetrugs zum Nachteil der Deutschen Bahn AG, gegen einen 39-jährigen ghanaischen Staatsangehörigen.

Im Rahmen der durch die Bundespolizei aufwendig geführten Ermittlungen im Internet, konnte dem 39-Jährigen nachgewiesen werden, dass dieser sich im sogenannten Darknet fremde Kreditkartensätze beschaffte und mit diesen im Online-Buchungsportal der Deutschen Bahn AG Tickets erwarb.

Diese Tickets veräußerte der in Italien wohnhafte Mann an Dritte bzw. nutzte diese für sich oder seine Familienangehörigen.

In der Hauptverhandlung vor dem Hagener Landgericht verurteilte die 6. große Strafkammer ihn bereits am 22. Mai 2020, wegen Computerbetrugs in 1826 Fällen, zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 2 Jahren und 10 Monaten.

Die sieben Monatige Untersuchungshaft wurde auf die Haftstrafe angerechnet.

Quelle: Presseportal der Bundespolizei

Kreditkarte, aber wie ?

Wie ihr an eine echte und legale Kreditkarte kommt mit der ihr sogar eure Bitcoin wieder zu Geld machen könnt erfahrt ihr hier

Leave a Reply